Ambulanz für psychische Gesundheit Passau

Unsere sozial-psychiatrisch orientierte Ambulanzeinrichtungen am Standort Passau stellt sich den Aufgaben der ambulanten Diagnostik und Behandlung, sowie der Krisenintervention im Sinne des Notfallmanagements bei Akuterkrankungen.

Wir versorgen psychisch erkrankte Erwachsene, die unter anderem wegen der Art, Schwere oder Dauer ihrer Erkrankung eines solchen besonderen krankenhausnahen Versorgungsangebotes bedürfen.

Zu unseren Aufgaben zählt zusätzlich die ambulante Nachsorge für Patienten nach dem stationären Aufenthalt in einer der psychiatrischen Bezirkskliniken.  ...weiterlesen

Spezialangebot am Standort Passau

Autismus-Spektrum-Störungen zeigen sich ab der frühen Kindheit und sind gekennzeichnet durch Beeinträchtigungen der sozialen Interaktion, der Kommunikationsmuster und der Emotionswahrnehmung.Es findet sich ein eingeschränktes / sich wiederholendes Repertoire an Interessen und Aktivitäten.

Die Ambulanzen für psychische Gesundheit in Mainkofen und in Passau bieten eine ambulante Autismus-Abklärung für Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr an. 

Psychoedukationsgruppe Depression

Bei unserer „Psychoedukationsgruppe Depression“ handelt es sich nicht um eine Psychotherapie im engeren Sinne. Vielmehr ist unser Ziel Betroffene über Depression – ihre Entstehung und Behandlungsmöglichkeiten – zu informieren, Wege aus der Depression aufzuzeigen, sowie Ihr Vertrauen in Ihre eigenen Bewältigungsmöglichkeiten zu stärken. Hierbei spielt auch der Erfahrungsaustausch in der Gruppe und die gegenseitige Unterstützung eine zentrale Rolle.

Es handelt sich um ein verhaltenstherapeutisch orientiertes Gruppenangebot. Wir treffen uns alle 2 Wochen nachmittags in einer Kleingruppe. Es sind 12 Sitzungen angedacht und es wäre wünschenswert wenn alle Teilnehmer den ganzen Zyklus dabeibleiben.

Unser Angebot richtet sich an Erwachsene, die selbst an einer Depression erkrankt sind und welche Interesse daran haben, sich mit Ihrer Erkrankung innerhalb einer Gruppe gleichsam Betroffener aktiv auseinander zu setzen.

Da es medizinische Ausschlusskriterien für die Teilnahme an diesem Gruppenangebot gibt, führen wir im Vorfeld ein Vorstellungsgespräch durch, in dem wir klären, ob diese Behandlung für Sie geeignet ist.

Bei Interesse melden Sie sich sehr gerne bei unserer Ambulanz für psychische Gesundheit an. Wir werden uns dann zeitnah bei Ihnen melden um einen Termin zum Vorstellungsgespräch zu vereinbaren.

Wir freuen uns über Ihr Interesse,

Herr Michael Utz, Psychologischer Psychotherapeut

Gedächtnissprechstunde bei Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen

Zunehmende Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen kommen gerade auch im höheren Lebensalter vor. Dazu können zunehmende räumliche Orientierungsschwierigkeiten und Einbußen bei praktischen Alltagsfähigkeiten den Betroffenen und seine Angehörigen verunsichern. In einem gewissen Rahmen können diese Veränderungen auf natürliche Alterungsprozesse zurückzuführen sein und müssen nicht krankheitsbedingt sein. Bei zugrunde liegenden Erkrankungen wie z.B. einer Demenz sollte aber möglichst frühzeitig eine Diagnose gestellt und eine auf neuesten Therapieempfehlungen basierte Behandlung in die Wege geleitet werden. In unserer Gedächtnissprechstunde erfolgt die Diagnostik in mehreren Schritten: Zunächst findet ein ausführliches Untersuchungsgespräch, nach Möglichkeit mit Beteiligung eines Angehörigen statt. Zudem erfolgt eine neuropsychologische Differentialdiagnostik. Die Untersuchungen beim Ersttermin nehmen etwa 2 Stunden Zeit in Anspruch. Erhärtet sich hierbei der Verdacht einer möglichen dementiellen Entwicklung, werden weitere diagnostische Schritte wie Laboruntersuchungen bzw. bildgebende Verfahren erforderlich. Bei entsprechender Diagnosestellung empfehlen wir eine medikamentöse Therapie, die sich immer an den neuesten wissenschaftlichen Leitlinien orientiert. Von unserer Seite wird dann bei Bedarf ein fachärztlicher Behandlungsplan erstellt, mit dessen Hilfe die weitere Therapie von ihrem bisherigen Behandler (i.d.R. Hausarzt) weitergeführt werden kann. Für Rückfragen bzw. Empfehlungen zu ggf. erforderlichen Therapieanpassungen im Verlauf stehen wir natürlich jederzeit zur Verfügung.Bei Bedarf melden Sie sich oder ihren Angehörigen/Patienten bitte telefonisch unter 09931 87-21210 zur Gedächtnissprechstunde an. Zum Ersttermin bitte Versichertenkarte, Überweisungsschein und - falls vorhanden - Vorbefunde mitbringen. Nach Möglichkeit sollte Sie zum Ersttermin ein/e Angehörige/r begleiten.

Ihre Ansprechpartner in Passau sind

Herr Harald Rennar                                      
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie 

Frau Vera Smoler
Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin

Leitende Ärztin der Sektion Ambulante Psychiatrische Dienste

Dr. med. Cathy Czako

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Ärztliche Leitung

OA Harald Rennar

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Kontakt

Ambulanz für psychische Gesundheit
Bezirkskrankenhaus Passau
Wörthstraße 5
94032 Passau
Tel.:   0851 21360-510
Fax:   0851 21360-519
Mail:  PiaSekretariat@bkh-passau.de

Terminvereinbarung

Unser Sekretariat ist telefonisch erreichbar

Mo. - Do.   07.30 Uhr - 12.00 Uhr und
                  13.00 Uhr - 15.45 Uhr